Futterautomat für Katzen

Futterautomat für Katzen

Futterautomaten sind allen Katzenbesitzern zu empfehlen, die tagsüber nicht zu Hause sind.

Ein Futterautomat für Katzen hat dabei den Vorteil, dass er meist über eine verschließbare Klappe verfügt.

Diese öffnet sich dank einer integrierten Uhr und Timer jeweils zu einer bestimmten Tageszeit.

So kann man das Haustier an feste Fütterungszeiten gewöhnen.

Was für Varianten von Futterautomaten gibt es?

Es gibt Futterautomaten in zahlreichen Variationen. Die Auswahl richtet sich nach der Aufgabe, Art des Futters, Ausführungsart, Größe und Design.

Futterautomaten lassen sich zunächst in zwei Hauptgruppen unterteilen, in Trocken- und in Nassfutterspender.

Des Weiteren gibt es einfache Ausführungen und programmierbare Automaten, die dafür sorgen, dass das Futter zu einem bestimmten Zeitpunkt bereit steht.

Es gibt Modelle zur Ausgabe von einer oder mehreren Portionen. Und es wird unterschieden zwischen Modellen, auf die jede beliebige Katze zugreifen darf sowie Varianten, die nur eine bestimmte Katze dulden, wie der Surefeed Mikrochip Futterautomat.

Futterautomat oder Futterspender?

Bei einem Futterspender hingegen kommen die Tiere stets an ihr Futter heran.

Vor allem bei Hunden und Katzen ist dies problematisch, da diese Haustiere dann das ganze verfügbare Futter mit einem Mal fressen und sich dieses nicht einteilen.

Für Vögel oder Hühner und Nagetiere wie Kaninchen, Hamster oder Meerschweinchen hingegen, sind Futterspender gut geeignet.

Auch wenn Sie ihrem Stubentiger Medikamente geben müssen, ist ein Futterautomat für Katzen die ideale Lösung.

Auf was sollte man beim Kauf eines Futterautomaten für Katzen achten?

Ein Futterautomat für Katzen funktioniert wie die Modelle für Hunde. Auch hier können Sie zwischen Feucht- und Trockenfutter wählen.

Einige Futterautomaten für Katzen verfügen sogar über einen sogenannten Stimmrekorder.

Über diesen nehmen Sie Ihre eigene Stimme auf; die Katze hört diese, wenn sie sich dem Automaten nähert.

Da Katzen sehr eigenwillige Tiere sind und Neuem meist skeptisch gegenüberstehen, sind diese Modelle sehr ratsam.

Ihre Katze mag ihr Futter lieber ein wenig angewärmt? Auch dies ist kein Problem, denn zahlreiche im Handel erhältliche Futterautomaten verfügen über eine Warmhaltefunktion.

Einige luxuriöse Automaten können Sie sogar via App über Ihr Smartphone steuern. So können Sie auch von unterwegs aus die Futtermenge beziehungsweise die Temperatur des Futters regeln.

Ein Futterautomat für Katzen ist nicht nur dann sinnvoll, wenn Sie einmal für mehrere Tage verreisen. Auch im Alltag kann dieser Ihnen die Arbeit erleichtern.

Ihre Katze wird dank einem Futterautomaten stets zur gleichen Zeit gefüttert; für das Tier sind diese festen Fütterungszeiten besonders wichtig. Dadurch, dass Sie die Fütterungsmenge individuell einstellen können, kann sich die Katze nicht überfüttern.

Dank einem Futterautomaten haben Sie mehr Zeit für andere schöne Dinge im Leben. Vor allem wenn Sie mehrere Katzen besitzen, werden Sie die Vorzüge eines solchen Gerätes schnell zu schätzen wissen.


Das Mikrochip Futterautomat Design

Als besonderes Highlight bietet sich SureFeed, der intelligente Mikrochip Futterautomat vom Hersteller SureFlap an.

Ausgezeichnet bewährt sich dieser, wenn bei mehreren Katzen im Haushalt vermieden werden soll, dass die eine aus dem Napf der anderen frisst.

Bei kranken Katzen oder kleinen Hunden, die ein bestimmtes Futter mit Medikamenten brauchen, wäre das ungemein wichtig. Aber auch dann, wenn Hunde- und Katzenfutter streng voneinander getrennt werden müssen.

Voraussetzung für einen Mikrochip Futterautomat ist, dass entweder dem Tier ein solcher implementiert wurde oder es ein damit ausgestattetes Halsband trägt.

Und so funktioniert der es: Der Mikrochip wird vorher gescannt und mit dem Futterautomaten kompatibel gemacht.

Tritt nun eine Katze in den Sensorbereich einer Futterklappe des Geräts, öffnet sich diese und das Tier kann fressen. Sofort nach der Mahlzeit schließt sich die Klappe wieder.

Nähert sich nun ein anderes Haustier diesem Bereich, so bleibt der Deckel verschlossen.

Somit wird garantiert, dass beispielsweise das kranke Tier nur ein ganz spezielles Futter verzehrt.
Sehr vorteilhaft ist, dass fremde Katzen sich überhaupt nicht vom Futterautomaten bedienen können.

Es wird auch vermieden, dass Kleinkinder mit dem Fressen spielen oder es gar essen.

Weitere Auswahlkriterien

Neben den funktionalen Kriterien gibt es eine Reihe von Eigenschaften, die für eine Auswahl für den richtigen Futterautomaten für Katzen entscheidend sein kann.

Dazu zählen Design, Größe, Aufbauzeit, Bedienbarkeit und die Reinigungsmöglichkeiten. So gibt es zahlreiche Varianten, die Spülmaschinenfest sind.

Wichtig bei der Auswahl sind auch die Vorlieben der Katze selbst. Eine vorsichtige Katze zum Beispiel wird bei auffälligen Bereitstellungsmechanismen möglicherweise irritiert und nicht in der Lage sein, ihr Mahl ohne Stress zu genießen. Andere wiederum werden genau das lieben.

Startseite | Katzen | Hunde | Aquarium | Hühner | Pferde | Hersteller

Schreibe einen Kommentar